Flingern

Bebel, Brandt, basta! Oder: Wenn man was verändern will!

150 Jahre Geschichte der SPD in Bildern

„Die Sache der unteren Klassen der Gesellschaft ist die Sache der ganzen Menschheit“
(Ferdinand Lasalle)

Bildschirmfoto 2013-02-10 um 17.42.56

Der Kampf gegen Armut und lange Arbeitszeiten, für das Frauenwahlrecht und die allgemeine Bildung führte die Arbeiterinnen und Arbeiter des 19ten Jahrhunderts zusammen bis hin zur Gründung von Gewerkschaften und der SPD.

Die Geschichte der SPD seit ihrer Gründung verlief nicht immer gradlinig. Entscheidungen, wie die Zustimmung zu den Kriegskrediten des 1. Weltkrieges oder in der neueren Geschichte die Hartz IV Gesetzgebung und die Unterstützung des Afghanistaneinsatz, haben Mitglieder und Wählerinnen und Wähler von der SPD wegetrieben.
Daneben ist der SPD aber auch immer wieder gelungen, gestützt auf die Bevölkerung, Verbesserungen durchzusetzen, so zum Beispiel den 8stundentag, Verbesserungen des Zugangs zu Gymnasien und Universitäten in den 60er Jahren und vieles andere mehr.Bildschirmfoto 2013-02-10 um 17.34.47

Von ihren Vorläufern an gerechnet besteht die SPD jetzt seit 150 Jahren. Anlässlich des Jubiläums hat der Parteivorstand einen Film über die Parteigeschichte herausgegeben.

Wir laden Euch alle sehr herzlich ein ihn gemeinsam anzusehen und zu diskutieren. Für Getränke und Knabbereien ist gesorgt.



Wir treffen uns am 9. April 2013, um 18 Uhr im ZAKK, Fichtenstraße 40.